Thomas de Maizière: „Wenn es eine Bahnunterführung gibt.Ein Platz wo kein Licht ist. Entsteht nichts Gutes. Nach ’ner Woche riechts nach Urin. Und ehrlich gesagt das sind nicht Flüchtlinge.“

Thomas de Maizière ist Frank Drebin:

 

Wir brauchen Licht an öffentlichen Plätzen. (…) Wenn es eine Bahnunterführung gibt. Ein Platz wo kein Licht ist. Entsteht nichts Gutes. Nach ’ner Woche riechts nach Urin. Und ehrlich gesagt das sind nicht Flüchtlinge.

Die Sicherheitslage in Europa und auch in Deutschland bleibt ernst. (…) Sie müssen sich das nicht so vorstellen, dass es, äh, konkrete Menschen sicher gibt die einen Anschlag geplant haben, sondern es gibt dann Hinweise. Manchmal mit Personenbezug oder in diesem Fall mit Personenbezug. Das heißt Hinweise auf Namen, die natürlich alle sofort überprüft worden sind. Ob das reale Namen sind, ob das Namen sind, die, um uns zu verunsichern, äh, vom Hinweisgeber einfach nur gemacht worden sind, dass ist alles weiter Gegenstand von,äh, Ermittlungen. Ähm, und es kann sein, dass so etwas im Nachhinein nicht aufgeklärt wird. (…) Aber die aktuelle Gefährdungslage so wie sie die Hinweislage gestern, ähm, geboten sch.., also wie sie, äh, geboten war, die gibt es so jetzt nicht mehr.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Schweigepflicht für de Maizière! | Machtelite

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: