#ThisIsACoup: Stellvertretender ZDF-Chefredakteur Theveßen unterstützt Staatsstreich in Griechenland

Image and video hosting by TinyPic

Der stellvertretende Chef-Redakteur des ZDF am 12.7.2015 im Heute Journal:

Angela Merkel genießt höchstes Ansehen. (…) Ein anderes Wort dafür ist Verantwortung und genau der muss die Kanzlerin jetzt nachkommen und das bedeutet Grexit, wenn Regierung und Parlament in Griechenland Reformen nicht sofort beschließen und auch umsetzen. Alles andere wäre verantwortungslos, denn die Regierung Tsipras ist die institutionalisierte Verantwortungslosigkeit. Sie missbraucht die Demokratie um den politischen Gegner zu erledigen, per Referendum. Tags darauf verrät Tsipras den Willen des Volkes, um mit Hilfe neuer Gelder gegen Versprechungen an der Macht zu bleiben. So einem darf man erst trauen wenn den Worten Taten gefolgt sind.

Deputy chief editor of german public-service TV broadcaster ZDF:

The Tsipras government is institutionalized irresponsibility. With the referendum It abuses democracy in order to finish political opponents. The next day, Tsipras betrays the will of the people to stay in power with the help of new money and promises. One of those can only be trusted when the words are followed by deeds.

Dabei weiß Theveßen es doch besser:

Ich glaube, dass in Deutschland das politische System und allen voran die parlamentarische Kontrolle momentan zerbrochen ist. Es funktionert nicht so.

Griechenland-Krise:Wie ARD und ZDF mit manipulativer Demoskopie Meinungsmache betreiben

Sven Giegold (Grüne Fraktion im Europaparlament):Anforderungen der Eurogruppe an Athen: Fremdverwaltung und sozialer Kahlschlag

5 Kommentare

  1. Zeit-Leser

    Es ist unglaublich, was sich hier für linke Träumereien auftun. Das nicht-einhalten von Regeln gefährdet Europa und nicht die Pleite Griechenlands. Ich denke, hier wissen einige nicht, wwss das heißt, einen Kredit aufzunehmen oder auch nicht was es heißt, Geld zu verdienen und Steuern zu bezahlen. Das fällt doch nicht vom Himmel, sonderrn muß irgendwoher kommen. Anders sähe es aus, wenn die Kredite in Drachmen lauten würden – dann könnte Griechenland die Druckerpresse anwerfen. Hier geht das aber nicht!

    Gefällt mir

    • bist du Zeit Leser? Dann in ganz kurz : Die EU funktioniert nicht, so war das geplant, eine Fehlkonstruktion, und die Leutchen hinter dem Plan, für die arbeitet u.a. die ZEIT – Und nun lasst die Griechen in Ruh.. wenn sie den Laden sprengen sind sie wieder mal die Wiege der Demokratie, wir hoffen es, EU ist SCUM !

      Gefällt mir

  2. Gast

    Vielleicht sollte der Zeit-Leser mal etwas anderes als die gleichgeschalteten Mainstreammedien lesen. Dass das System, das Griechenland aufgedrückt wurde, nicht funktionieren würde, war schon lange klar. Wie Tsirpras in seinem offenen Brief klar stellte, war die Syriza schon damals der Ansicht, dass Deutschland zu viel!!! bezahlte. Von diesem Geld gingen 90% zurück zwecks Banken“rettung“, wärend die griechische Wirtschaft weiter abstürzte. Unsere Regierung unterstützte die konservativen, die die griechischen Schulden vermehrten und neue Kredite aufnahmen. Die nun erst recht nicht rückzahlbar sind. Es ist nicht zum Aushalten, wenn Leute, die nichts als die Mainstreampresse konsumieren, sich als informiert wähnen, ohne wenigstens den Versuch gemacht zu haben, sich mit dem tatsächlichen Problem zu befassen. Wenn sie ins Internet gehen können, um das hier zu kommentieren, können sie auch Analysen finden, die ihnen zusätzliche Informationen geben – aber mit ZeitBildSpiegel immer wieder in die gleiche sinnlose Kerbe zu stoßen ist ja so einfach, braucht man den Kopf überhaupt nicht anzustrengen …

    Gefällt mir

  3. Johannes

    Stimmt genau werter Zeitleser, wir Deutschen wissen doch wie man wie man Kredite zurück bezahlt. Wie wäre es denn wenn der Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches die 476 Millionen Reichsmark an Griechenland zurückzahlen würde die dem Land 1942 abgezwungen wurden. Natürlich mit Zins und Zinseszinns, wie sich das für einen braven Kreditnehmer gehört. Übrigens werter Zeitleser Quellinfo über die Summe stammt aus einem Artikel der Zeit (http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-02/griechenland-reparationsleistungen-kredit-hintergrund). Das dümmlich-dreiste Gehabe der BRD-Regierung hat man ja seinerzeit schon schön in der entsprechenden Folge der Anstalt passend dargestellt. Da kann man sich als Deutscher doch eigentlich nur schämen oder?

    Gefällt 1 Person

  4. R. Vierek

    Unglaublich, aber wenn von Lügenpresse, einseitiger Berichterstattung gesprochen wird ist deren Empörung groß.
    Dafür werden wir auch noch zwangsverpflichtet GEZ zu zahlen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: