Angela Merkel:“Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht.“

Image and video hosting by TinyPic
ANGELA MERKEL im Bundestag zum TERROR in PARIS – 15.01. 2015:

„Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht.“

Wie kann die Kanzlerin einen solchen Satz sagen?

Kann ein solcher Bock tatsächlich mit einem „Versprecher“ entschuldigt werden?

Sie las diese Passage, wie die gesamte Rede, vom Blatt ab.

Geht die Kanzlerin Ihre Reden vorher nicht durch?

Was stand in ihrem Manuskript?

Oder war das Satire?

Warum gab es bislang keine Richtigstellung aus dem Kanzleramt?

Warum korrigiert Zeit Online den Lapsus der Kanzlerin und schreibt:

Der Kampf gegen Antisemitismus sei „unsere staatliche und bürgerliche Pflicht“.

Haben es die anwesenden Parlamentarier nicht gehört oder haben alle mit ihren Mobiltelefonen

gespielt? So wie die Kanzlerin höchstpersönlich als Gregor Gysi direkt im Anschluss sprach.

Dabei hätte sie noch einiges lernen lernen können über die Ursachen des Terrorismus.

Das You Tube Video ihrer Rede:(ab Min. 10)

Fokus kommentierte:

„Während der Rede ist der Kanzlerin ein unangenehmer Versprecher unterlaufen, der jedoch fast niemanden aufgefallen ist. Ganz offensichtlich handelte es sich bei der Aussage aber lediglich um eine unglückliche Wortauslassung.“

8 Kommentare

  1. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » “Antisemitismus ist unsere bürgerliche und staatliche Pflicht”. Angela Merkel, youtube. ” Freud’scher-Versprecher”. Ein Satz, der angesichts der systematischen Erhöhung der Zahl von engagierten

  2. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  3. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  4. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  5. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  6. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  7. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

  8. Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » ” Jude als Schimpfwort” (FAZ) – Förderung des Judenhasses in Deutschland durch zuständige Autoritäten zeigt immer mehr gravierende Resultate. Was alles Hitler sehr gefreut hätte…Resultate der A

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: