Kategorie-Archive: De Maiziere

De Maizière bei Anne Will: Am 11.09.2001 waren wir “schimmerlos”

Sonntag Abend. Prime Time. Das Flaggschiff des öffentlich-rechtlichen Gefälligkeitsjournalismus versucht Licht ins Dunkel der diffusen Bedrohungslage zu bringen. ” Im Visier der Terroristen – wie bedroht sind wir ? “ fragt die Vorzeige-Frau des politischen Talks und gibt zu Beginn

Bewerten:

Hervorgehoben / Ein Kommentar

De Maizière bei Anne Will: Am 11.09.2001 waren wir “schimmerlos”

Sonntag Abend. Prime Time. Das Flaggschiff des öffentlich-rechtlichen Gefälligkeitsjournalismus versucht Licht ins Dunkel der diffusen Bedrohungslage zu bringen. ” Im Visier der Terroristen – wie bedroht sind wir ? “ fragt die Vorzeige-Frau des politischen Talks und gibt zu Beginn

Bewerten:

Hervorgehoben / Ein Kommentar

ARD hinterfragt Tiefen Staat im NSU-Komplex

Transkript Bericht aus Berlin 14.4.2013: Off Kommentator: “Die Abgeordneten im Untersuchungsausschuss werden immer wieder mit dem kompletten Versagen der Sichheitsbehörden konfrontiert. Beispiel Jena: die Bombenwerkstatt des Trios wird entdeckt doch man lässt die drei untertauchen. Adresslisten, die zu Verstecken hätten

Bewerten:

Hervorgehoben / 4 Kommentare

ARD hinterfragt Tiefen Staat im NSU-Komplex

Transkript Bericht aus Berlin 14.4.2013: Off Kommentator: “Die Abgeordneten im Untersuchungsausschuss werden immer wieder mit dem kompletten Versagen der Sichheitsbehörden konfrontiert. Beispiel Jena: die Bombenwerkstatt des Trios wird entdeckt doch man lässt die drei untertauchen. Adresslisten, die zu Verstecken hätten

Bewerten:

Hervorgehoben / 4 Kommentare

Die Tränen der Hillary Clinton

Der deutsche Online-Journalismus gebiert mitunter Artikel, deren Konsistenz dem Gehalt und der Funktion von Instant Suppen gleicht: schnell gemacht, wenig Inhalt, aufgepeppt durch Zusatzstoffe, die die Schwäche des Produkts übertünchen sollen. Letzte Woche äußerte sich die scheidende US-Außenministerin Hillary Clinton

Bewerten:

Die Tränen der Hillary Clinton

Der deutsche Online-Journalismus gebiert mitunter Artikel, deren Konsistenz dem Gehalt und der Funktion von Instant Suppen gleicht: schnell gemacht, wenig Inhalt, aufgepeppt durch Zusatzstoffe, die die Schwäche des Produkts übertünchen sollen. Letzte Woche äußerte sich die scheidende US-Außenministerin Hillary Clinton

Bewerten:

NSU-Affäre:Springer-Presse entlastet Innensenator Henkel

“Er gehe nicht davon aus, dass die Behörden damals aufgrund seiner Informationen die NSU-Mitglieder hätten festnehmen können, sagte er der Berliner Morgenpost. Er sei nicht “auf die Idee gekommen”, dass hinter den Informationen des Freundes Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und

Bewerten:

Hervorgehoben / 2 Kommentare

NSU-Affäre:Springer-Presse entlastet Innensenator Henkel

“Er gehe nicht davon aus, dass die Behörden damals aufgrund seiner Informationen die NSU-Mitglieder hätten festnehmen können, sagte er der Berliner Morgenpost. Er sei nicht “auf die Idee gekommen”, dass hinter den Informationen des Freundes Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und

Bewerten:

Hervorgehoben / 2 Kommentare

Aktenpanne:Das Unwort des Jahres 2012

“Die Morde sind eine Schande für unser Land. Als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland verspreche ich Ihnen: Wir tun alles, um die Morde aufzuklären und die Helfershelfer und Hintermänner aufzudecken und alle Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Daran arbeiten alle zuständigen

Bewerten:

Hervorgehoben / 3 Kommentare

Aktenpanne:Das Unwort des Jahres 2012

“Die Morde sind eine Schande für unser Land. Als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland verspreche ich Ihnen: Wir tun alles, um die Morde aufzuklären und die Helfershelfer und Hintermänner aufzudecken und alle Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Daran arbeiten alle zuständigen

Bewerten:

Hervorgehoben / 3 Kommentare

Verteidigungsminister De Maizière bestritt direkten Kontakt des MAD zur NSU

“Die Bundeswehr hat den Neonazi und späteren NSU-Terroristen Uwe Mundlos mit «Dank und Anerkennung für die geleisteten treuen Dienste» verabschiedet – und das, obwohl seine rechtsradikale Gesinnung bereits bekannt war, schreibt der «Focus». Demnach erhielt Mundlos zum Ende seiner Grundwehrzeit

Bewerten:

Hervorgehoben / 3 Kommentare

Verteidigungsminister De Maizière bestritt direkten Kontakt des MAD zur NSU

“Die Bundeswehr hat den Neonazi und späteren NSU-Terroristen Uwe Mundlos mit «Dank und Anerkennung für die geleisteten treuen Dienste» verabschiedet – und das, obwohl seine rechtsradikale Gesinnung bereits bekannt war, schreibt der «Focus». Demnach erhielt Mundlos zum Ende seiner Grundwehrzeit

Bewerten:

Hervorgehoben / 3 Kommentare

Joachim Gauck:transatlantischer Wunschkandidat der neoliberalen SPD

Sigmar Gabriel nach dem Rücktritt von Christian Wulff: “Selbstverständlich hält die SPD Joachim Gauck weiterhin für das höchste Amt im Staate geeignet. Er ist nach wie vor unser Favorit für dieses Amt. Er täte unserem Land gut und hätte großes

Bewerten:

Hervorgehoben / 16 Kommentare

Joachim Gauck:transatlantischer Wunschkandidat der neoliberalen SPD

Sigmar Gabriel nach dem Rücktritt von Christian Wulff: “Selbstverständlich hält die SPD Joachim Gauck weiterhin für das höchste Amt im Staate geeignet. Er ist nach wie vor unser Favorit für dieses Amt. Er täte unserem Land gut und hätte großes

Bewerten:

Hervorgehoben / 16 Kommentare